SCHNEEDE, Uwe M.

Wirkungsort / Wohnort

Hamburg

Beruf / Tätigkeit

Kurator(in) / Autor(in) / Herausgeber(in) / Kunsthistoriker(in) / Museumsdirektor(in)

Autor(in) von

A painter in Changing Roles. Max Beckmann's Self-Portraits in Context
SCHNEEDE 2019
Aufsatz
Künstler im Konflikt. Max Beckmann und Franz Marc 1914-1916
SCHNEEDE 2016
Vortrag / Rede (verschriftlicht)
»Komplexeste Malerei mit klaren Blickpunkten«. Die Erneuerung einer Gattung
SCHNEEDE 2014
Aufsatz
Künstler in Uniform
SCHNEEDE 2013b
Aufsatz
Max Beckmann. Selbst, graphisch inszeniert
SCHNEEDE 2013c
Aufsatz
»Ich habe gezeichnet, das sichert einen gegen Tod und Gefahr.« Max Beckmanns Kriegsjahr 1914/15
SCHNEEDE 2013a
Aufsatz
Die Modelle, ihre Rollen und die Zeit. Minna und Mathilde Beckmann im Bild
SCHNEEDE 2012
Aufsatz
Bildnisse in der Moderne - Bedeutungen, Funktionen
SCHNEEDE 2011a
Aufsatz
Max Beckmann
SCHNEEDE 2011b
Monographie
Max Beckmann. Der Maler seiner Zeit
SCHNEEDE 2009
Monographie
Max Beckmann - en passant. Zum 100. Geburtstag von Peter Beckmann am 31. August 2008 in Tegernsee
SCHNEEDE 2008
Aufsatz
Das zerstörte Menschenbild und die Erneuerung der Kunst. Max Beckmann und der Krieg
SCHNEEDE 2005
Aufsatz
Die Geschichte der Kunst im 20. Jahrhundert. Von den Avantgarden bis zur Gegenwart
SCHNEEDE 2001b
Monographie
Max Beckmann. »Schwimmbad Cap Martin« 1944
SCHNEEDE 2001a
Aufsatz
Konstruktion einer »neuen Realität«. Max Beckmanns Bildmittel
SCHNEEDE 1998
Aufsatz
Der Künstler über sich selbst. Zu einigen Bildern und Texten von Max Beckmann
SCHNEEDE 1993
Aufsatz
Vorbemerkung
SCHNEEDE 1992
Aufsatz
Max Beckmann
HAMBURG Kunsthalle 1992
Museumskatalog
Allegorien der Kunst. Zu einigen Triptychen von Max Beckmann
SCHNEEDE 1990a
Aufsatz
»Der Traum« von Max Beckmann
SCHNEEDE 1990b
Aufsatz
Ewigkeit und Alltag. Zu Beckmann
SCHNEEDE 1979a
Aufsatz
Künstlerschriften der 20er Jahre. Dokumente und Manifeste aus der Weimarer Republik
SCHNEEDE 1979b
Monographie
Die bestürzende Kunst des Max Beckmann. Zu einer Ausstellung seiner Werke in der Hamburger Kunsthalle [richtig: Kunstverein in Hamburg]
SCHNEEDE 1965
Rezension

Herausgeber(in) von

Seestücke. Von Caspar David Friedrich bis Emil Nolde
HAMBURG Kunsthalle 2005a
Ausstellungskatalog
Private Schätze. Über das Sammeln von Kunst in Hamburg bis 1933
HAMBURG Kunsthalle 2001a
Ausstellungskatalog
Max Beckmann. Landschaft als Fremde
HAMBURG Kunsthalle 1998
Ausstellungskatalog
Die Hamburger Kunsthalle. Bauten und Bilder
HAMBURG Kunsthalle 1997
Monographie
Max Beckmann Briefe. 1937–1950 (Band III)
BECKMANN MAX 1996
MB Brief
Hamburger Kunsthalle. Meisterwerke
HAMBURG Kunsthalle 1994c
Museumskatalog
Max Beckmann Briefe. 1925–1937 (Band II)
BECKMANN MAX 1994
MB Brief
Max Beckmann Briefe. 1899–1925 (Band I)
BECKMANN MAX 1993
MB Brief

Kurator(in) von

1914. Die Avantgarden im Kampf
BONN Bundeskunsthalle 2013 / 2014
Das schönste Museum der Welt
ESSEN Museum Folkwang 2010
Munch und Deutschland
MÜNCHEN Kunsthalle 1994
Max Beckmann. Selbstbildnisse
HAMBURG Kunsthalle 1993

Verbundene Institutionen

Weiterführende Publikationen

Weiterführende Archivalien

Weiterführende Informationen

https://de.wikipedia.org/wiki/Uwe_M._Schneede

Prof. Dr. Uwe M. Schneede gehörte dem wissenschaftlichen Beirat für den vorliegenden Catalogue Raisonné der Gemälde an.