Galerie

Ausstellungen

Publikationen

J. B. Neumanns Bilderhefte. Max Beckmann
BERLIN Graphisches Kabinett J. B. Neumann 1922
Heft einer Schriftenreihe
J. B. Neumanns Bilderhefte. Max Beckmann
BERLIN Graphisches Kabinett J. B. Neumann 1921a
Heft einer Schriftenreihe
Sommer-Verkaufsausstel­lung. Neuerscheinungen 1920 / 1921
BERLIN Graphisches Kabinett J. B. Neumann 1921b
Lager- / Angebotskatalog
J. B. Neumanns Bilderhefte (Ausgabe 1)
BERLIN Graphisches Kabinett J. B. Neumann 1920
Heft einer Schriftenreihe
Max Beckmann. Acht Radierungen
BERLIN Graphisches Kabinett J. B. Neumann 1918
Lager- / Angebotskatalog
Max Beckmann. Graphik
BERLIN Graphisches Kabinett J. B. Neumann 1917
Ausstellungskatalog

Personen

Person(en) mit Bezug zur Institution: 

Quellen

Weiterführende Informationen

http://www.galerie20.smb.museum/kunsthandel/K48.html

In Bremen wurde 1920 eine Filiale unter dem Namen Graphisches Kabinett W. Werner gegründet.

1912 war Max Beckmann auf der »11. Ausstellung (Graphik)« vertreten. Quelle: SCHEFFLER 1912b. Siehe auch: WEILEMANN 2015c.

Am 27. Oktober 1917 eröffnete eine Beckmann-Grafikausstellung (bis Nov[?] 1917) mit 110 Blätter Grafik und etwa 100 nicht nummerierte Zeichnungen von Max Beckmann. Beckmann verfasste ein kurzes Vorwort für den Katalog der Ausstellung, die anschließend im Graphischen Kabinett der Mannheimer Kunsthalle gezeigt wurde.

1920 (Herbst) zeigte das Graphische Kabinett I. B. Neumann eine Grafikausstellung mit Beteiligung Max Beckmanns, für die wohl kein Katalog erstellt wurde. Quelle: SCHEFFLER 1921. Siehe auch: NENTWIG 2015b.

1925 fand eine Ausstellung »Max Beckmann, Die Brücke, Otto Dix, James Ensor, Edvard Munch« im berliner Graphischen Kabinett statt. Quelle: WALTER-RIS 2003, S. 386; Hier aus: Das Kunstblatt, Jhg. IX, 1925, Heft 1, S. 28. Für diese Ausstellung konnte kein Katalog festgestellt werden. Die ausgestellten Arbeiten Beckmanns sind unbekannt.

Siehe auch: MÜNCHEN Graphisches Kabinett J. B. Neumann und NEW YORK New Art Circle I. B. Neumann.