Kunsthandlung

Personen

Person(en) mit Bezug zur Institution: 

Archivalien

Weiterführende Informationen

Paul Cassirer B.V., Amsterdam, war hervorgegangen aus dem Kunstsalon Paul Cassirer, Berlin, und gehörte später zu Walter Feilchenfeldt, Zürich.

https://de.wikipedia.org/wiki/Paul_Cassirer

https://de.wikipedia.org/wiki/Walter_Feilchenfeldt

http://www.walterfeilchenfeldt.ch/index.html

ZÜRICH Archiv Feilchenfeldt (A-FEILCHEN): Der amsterdamer Filialleiter Helmuth Lütjens berichtet in einem Brief an Walter Feilchenfeldt (sen.) am 20. Okt 1945 von den ersten Bilderankäufen bei Max Beckmann: » [...] Im Januar 1945 kam ich erstmals geschäftlich mit ihm in Beziehung. Er war ohne Mittel und mußte verkaufen; ich übernahm daher die ersten 5 Bilder, dabei ein sehr bedeutendes (Monte Carlo: 160:200 cm) zu 5'200 Gulden. Gleichzeitig bot er mir an, ich solle im Verkaufsfall von allen seinen Bildern bei uns 1/3 für uns einbehalten. Seitdem betrachte ich die Sachen als von ihm bei uns in Kommission. Im März kaufte ich das zweite Lot (6 Bilder) für 4'200 Gulden und am Ende Mai, nach inzwischen getätigten Verkäufen, ein drittes (2 Bilder) etwas teurer für 2'000 Gulden. Von Lot II habe ich Anfang Mai 2 Bilder für 5720 Gulden netto verkauft, so daß ich auf diesen Lot bereits einen Gewinn habe. Aus den Kommissionsverkäufen erhielt ich total für uns netto 4'380 Gulden. [...] «